Mittwoch, 28. Januar 2015

Noch viiiiiieeeel mehr Würfel! :D

Wie letztens bei den Essenswürfeln schon angekündigt und geplant, habe ich inzwischen meine Würfelvorräte aufgestockt.

Viele viele bunte Würfel! :D

Ab jetzt wird alles dem Zufall überlassen - beziehungsweise dem Würfel. Als da hätten wir:

Pastawürfel


Mit je einem Würfel für die Nudelsorte, die Soße, Gemüse, Käse, Dazugetue (Nüsse, Oliven, ...) und Kräuter/Gewürze.

Pizzawürfel


Mit Boden-, Soße-, Gemüse- (auch mehrfach pro Pizza verwendbar) und Superbonusextra-Würfel (neben dem Käserand findet man dort u.a. Oliven, getrocknete Tomaten, Zwiebeln und Basilikum.

Smoothie-Würfel


Hier gibt es je einen Würfel für die Flüssigkeit, für Obst, Mandeln/Nüsse/Haferflocken/usw. sowie Extra (außer Ingwer und Vanille stehen dort z.B. noch Chili, Kakao und Grüne Blätter mit drauf)

Uuuuuund: Unternehmungswürfel


Einen für den Sommer (mit der Sonne drauf), einen für den Winter (mit der Schneeflocke), einen für Zuhause (erkennbar... ach... am Haus) und einen für Ausflüge (der mit der Wolke). Die sind übrigens Petrol nicht Blau, liebe Kamera!

Die Würfel sind etwas größer als die Essenswürfel (3cm statt 2,5cm) und ließen sich dadurch etwas einfacher beschriften. Oder ich habe einfach Übung bekommen, das kann natürlich auch sein :)

Und als nächstes und - vorerst - letztes in dieser Reihe werde ich mir noch einen Hobbywürfel basteln. Da muss nur noch ein Blankowürfel her :)

Kommentare:

  1. Hahaha, großartig. Ich wüsste auch genau, wer solche Würfel gebrauchen könnte. XD

    AntwortenLöschen
  2. Super Ideen! ^^ Das ist für alle Lebenslagen zu gebrauchen. Ich wäre noch für "Was für einen Film gucken wir heute"-Würfel (Drama, Komödie, Trash, ...)
    Ich fand deine Würfel neulich schon so toll, dass ich beschlossen habe, welche als Geburtstagsgeschenk für meinen Freund zu machen. Der kann sich nämlich immer furchtbar schlecht entscheiden, was er essen möchte. :D
    Eine Frage dazu: mit was für einer Farbe grundierst du die Würfel? Acrylfarbe? Das sieht so schön gleichmäßig aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es gibt keine Lebenslage, für die man keinen Würfel gebrauchen könnte... mir fielen auch noch einige ein :) Ja, ich habe einfache Acrylfarbe verwendet, die ich mit etwas Wasser verrührt habe (was zum Teil auch bitter nötig war, weil sie schon halb eingetrocknet war :D). Also zu dick sollte sie nicht sein, sonst gibts Pinselspurenrelief, aber auch zu dünn ist doof... ach, einfach probieren. Die Würfel sind ja auch ganz glatt, das hilft ungemein :) Viel Freude beim Basteln und Beschenken!

      Löschen
    2. Danke für die Rückmeldung! Habe heute dann direkt ein Töpfchen Acrylfarbe gekauft (die Tuben waren mir nicht geheuer) und es hat super geklappt. Die Würfel waren in Nullkommanix fertig. Nur doof, dass der Hobby-Laden nur noch 5 Blankowürfel hatte, da konnte ich nicht alles umsetzen. Aber ich hoffe, es gefällt trotzdem. Meine Probewürfe klangen jedenfalls alle essbar. :D Jedenfalls noch mal danke fürs Zeigen der Würfel!

      Löschen
    3. Sehr cool! Zeigst du noch Bilder? Würde gerne sehen, was auf deinen Würfeln gelandet ist :)

      Löschen
  3. von deinen Food-Würfeln hab ich erst gestern meinem Sohnemann erzählt - der war ganz begeistert von der Idee - gut möglich, dass die bei uns auch einziehen ;-))))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, find ich cool, dass dein Sohn die Idee mag :) Ich kann die Würfel nur empfehlen, ist echt ne lustige Sache.

      Löschen