Montag, 29. Februar 2016

Eingeschmiert & Reingepfiffen

Ein weiterer Monat ist so gut wie rum - eine neue Folge der allseits beliebten Serie "Aufgebraucht & Aufgegessen" steht an. Also legen wir los!

Aus dem Badregal


  • Lavera Body Spa Orange Feeling Duschgel - war schon eine Weile in meinem Bad und kam immer zur Anwendung, wenn mir nach einer Orangenbrise war. War gut, kann ich nicht meckern. Da ich mich aber gerne durch verschiedene Duschgele probiere - ein bisschen Abwechslung für den grauen Alltag - werde ich das erstmal nicht wieder kaufen.
  • Nivea dry comfort Deo - Nanu, schon wieder ein ganzes Deo alle? Hätte gar nicht gedacht, dass ich so einen Verbrauch habe :D Das nächste steht schon im Regal.
  • Dresdner Essenz Winterbeerenbad - Ja, gebadet habe ich auch wieder. Der Badezusatz riecht nach Beeren, ist knallig rot und wenn man noch 2 EL Öl mit ins Wasser gibt, trocknet auch die Haut nicht aus. Kaufe ich bestimmt im nächsten Winter wieder.
  • Alverde Nachtcreme Wildrose - habe ich mal aussortiert. Die lungerte sowieso nur noch in der hintersten Ecke herum und war auch inzwischen ranzig geworden. Meine aristokratische Gesichtshaut reagierte auf die Creme - wie auf 99,9% aller anderen Gesichtscremes, inklusive solcher ohne alles - verschnupft mit schmerzhaften Bläschen. Also lass ich es eben und vertrockne im Gesicht *pöh*
  • Hipp Feuchttücher Zartpflegend - eine kleine Packung für unterwegs. Ich hab nichts auszusetzen und werde sie sicher wieder kaufen, wenn ich mal wieder eine Kleinpackung brauche und nichts anderes im Angebot ist :D (klingt jetzt nicht nach erster Wahl, ne?)
  • Alverde Baby streichelzart Pflegecreme - hab ich auch fürs Gesicht verwendet und ansonsten kann man dazu 1:1 das selbe schreiben wie für die Nachtcreme. Also weg damit.
  • Visiomax Kombilösung - meine Haus- und Hofkombilösung. Ich hab zwar Silikon-Hydrogel-Linsen und dafür ist eigentlich die teurere Variante ausgeschrieben, ich habe aber mit der hier null Probleme. Die Linsen werden sauber, meine Augen vertragen sie bestens und sie ist preislich erschwinglich. Darum bleibe ich dabei.
  • Das gesunde Plus Nasencreme - die war den Sommer über in irgendeiner Ritze verschwunden und inzwischen nicht mehr wirklich gut, darum habe ich sie aussortiert. Hab aber schon eine neue in der Mache, denn im Winter schwöre ich auf diese Salbe für entzündete Stellen in der Nase, sowas habe ich leider dauernd und das tut echt fies weh, aber mit der Salbe drauf entspannt sich die Lage sofort und der Zustand verbessert sich. Außerdem finde ich, riecht sie gut. Ist wohl Thymian mit drin.
  • Dreckspatz Fruchtiges Mandarinenbad - hm, lecker. Und orange. Und toll. Ich sollte mal zum Werksverkauf pilgern, glaube ich :)


Aus dem Küchenregal


  • Rapunzel Zartbitter Schokolade - eigentlich mag ich gar keine Zartbitterschokolade, weil sie mir zu bitter ist. Ich bin eher Team süß und klebrig. Aber manchmal kauf ich in einem Anfall von Vernunft dann doch die Zartbittervariante. Sie ist dann trotzdem genau so schnell alle. Das Schöne an dieser hier ist, dass sie recht zartschmelzend ist. Es gibt ja auch so eher harte Zartbitterschokis.
  • biozentrale Mini-Maiswaffeln Paprika - eine etwas gesündere Variante zu Chips. Muss man mögen. Also ich mag sie, aber ich mag auch Reiswaffeln ohne alles (obwohl die mit Salz schon besser sind als die neutralen). Kann also auch mal wieder vorkommen.
  • Le Moulin du Puvert Twibio - hihi, noch die zweite Packung von den Adventskalenderresten. War aber nur noch einer von den Keksen drin. Endlecker!
  • Alnatura Mais Chips Paprika - die sind schon etwas fettiger als die Maiswaffeln. Und für meine Begriffe auch ganz schön salzig und würzig. Deswegen sind da noch ein paar Reste drin. Könnte etwas dezenter sein. Aber üblicherweise soll man die ja wohl auch mit Salsa oder irgendeinem anderen Dip essen. Könnte mir nicht passieren, ich hau die so rein :D Kauf ich bestimmt irgendwann mal wieder.
  • Die Bio-Insel Bio Goldfeigen, Bio Ananas und Bio Mango - noch so ein paar Adventsüberreste. Also die Trockenfrüchte von der Bio-Insel (Online-Shop) kann ich wirklich empfehlen, die sind saftig und süß und für alle, die Wert darauf legenl, in Rohkostqualität. Der Online-Shop sieht zwar bisschen aus wie aus den 90ern, aber auf die Ware lass ich nichts kommen. Kostet natürlich mehr als Alnatura, aber lohnt sich aus meiner Sicht auch.



Nun zur Riegelfraktion:
  • Hafervoll Flapjack Kakao Haselnuss - ein Flapjack ist so eine Art Müsliriegel, aber mit Honig und gebacken, also gewissermaßen eine Kreuzung aus Müsliriegel und Kuchen. Schmeckt lecker und gehaltvoll und ist es auch. Fällt also eher in die Kategorie eigenständige Mahlzeit und eignet sich nur dann als Snack, wenn man den Riegel mit jemandem teilt. Aber so weit kommts noch! :D
  • Hafervoll Flapjack Cashew Cranberry - also ich bin ja ein Schokoholic, deswegen werden die Sorten mit Kakao drin bei mir immer die Nase vorn haben gegenüber den kakaolosen Geschwistern. Dennoch fand ich auch diese Geschmacksnote ansprechend. Ist halt in erster Linie süß, aromatisch und mächtig, das kann ja nur gut sein. Aber auch hier: Obacht vor dem Brennwert! Sieht so klein und unschuldig aus und isst sich in nullkommanull weg, aber der Eindruck täuscht. Deswegen bei mir auch kein Alltagsbegleiter.
  • Das gesunde Plus Molke-Riegel Toffee-Geschmack und Bourbon-Vanille-Geschmack - mein guilty pleasure. Man darf nicht bei vollem Bewusstsein die Inhaltsstoffe lesen bzw. vielleicht sollte man das tun, denn dann würde man den Riegel direkt wieder ins Regal legen und zwar zackig. Oligofruktosesirup? (übrigens erst der vierte Zucker) Sojaproteinisolat? Naja... aber hin und wieder darf man es auch mal nicht so genau nehmen und seinem Süß-und-klebrig-Faible frönen. Das klappt hier ganz wunderbar.
  • RawBite Raw Cacao - eine Weile waren die RawBites mein liebster Frucht-und-Nuss-Riegel, bis ich die von Lebepur gefunden habe :D Aber hin und wieder kommen die schon noch in meine Tüte meinen Magen. Sie sind etwas trockener und fester in der Konsistenz als die anderen, aber immer noch gut.
  • Lebepur Kakao und Apfel-Zimt - ... :D Ich muss aufpassen, dass ich mich nicht daran überfresse und sie mir dann zum Halse raushängen. Wie man sieht, zerlegt es die Verpackung beim Öffnen schnell mal. Das liegt aber daran, dass sie recht dünn ist (aber ausreichend dick für den Schutz), nicht an meiner Gier. Ich schwör! ;)


Und zum Schluss noch ein paar Artikel aus der Rubrik Marketing-Opfer... Aber man gönnt sich ja sonst nichts ;)
  • N'oats Porridge Mohn-Vanille - mit angeblich speziell gemahlenen Haferflocken, aber was genau an diesem Verfahren speziell ist, erfährt man nicht. Die Konsistenz ist auf alle Fälle breiiger und weicher, als wenn man normale Feinblatt-Haferflocken nimmt. In dem Becher waren Haferflocken zusammen mit Mohn, Vanillepulver (also kein Fake) und noch ein paar anderen Dingen, auch Zucker. Ich nehme für die Zubereitung Dinkel-Mandel-Milch, die ja von Natur aus auch süß ist, trotzdem wird der Brei nicht zu süß, sondern eher dezent süß. Gut, aber insgesamt nicht der Knaller aus meiner Sicht. Die Sorte werde ich nicht nochmal kaufen, glaub ich.
  • MyMuesli CustomMixedMuesli Geschmacksrichtung: Naja - ich wollte witzig sein und habe Zutaten zusammengemischt, die für mich eher ungewöhnlich sind. Macht das nicht, das lohnt sich nicht! Die Zutatenliste las sich so: Gerstenflocken, Mohnsamen, Mais (Cornflakes), Mangos (getrocknet), Ananas (getrocknet), Buchweizenflocken, Kokoschips, Reisflocken, Amaranth gepufft, Reismehl. Das klingt jetzt komisch, aber ich bin einfach kein Fan von Müsli :D Große harte Flocken in irgendeiner Form von Milch schwimmend... bääääh! Das wird einfach immer mehr im Mund und man kaut und kaut und kaut... Und überhaupt: Viel zu viel Mohn, das Obst eher säuerlich, Amaranthpuff trocken. Ich habs nicht weggeschüttet, sondern Mohn und Amaranth mithilfe eines mittelgroßen Siebs rausgesiebt. Trockenobst, Cornflakes und Kokoschips raussortiert und so gegessen. Und die Flocken hab ich gemahlen und zum Backen verwendet. Hä! :D Fazit: Auf keinen Fall wieder!
  • MyMuesli Himbircher - schon viel eher meine Kragenweite, weil kleine Flocken. Birchermüsli wird ja auch naturgemäß eingeweicht und ist dann am nächsten Tag schön weich, so wie ich das mag. Ich nehme meistens Joghurt und schnibbel mir noch einen Apfel obendrauf. Auch sehr gut: Mit Dinkel-Mandel-Milch einweichen und vorm Essen eine geraspelte Birne untermischen. Waren viele getrocknete, ganze Himbeeren dabei und es schmeckte entsprechend himbeerig. Fand ich gut, für mich ein perfektes Nachmittagsessen (zum Frühstück bevorzuge ich ja Käseschnitte). Kann schon mal vorkommen, dass ich mal wieder schwach werde ;)

Kommentare:

  1. Die Maiswaffeln mag ich auch sehr. :) Den Lebepur Kakao Riegel hab ich vor kurzem entdeckt. <3 Manchmal schaffe ich es sogar den nur halb zu essen, weil er doch etwas groß und mächtig ist... Ansonsten bin ich auch ein Porridge-Fan :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Halbieren hab ich auch schon manchmal überlegt, aber das ist so unpraktisch mit dem halb ausgewickelten Riegel in der zerrissenen Hülle. Also esse ich doch den ganzen. Sie müssten von Natur aus kleiner sein *dafür*

      Löschen