Donnerstag, 7. Februar 2013

Nie mehr kalte Arme - Unterzieh-Shrug für Westen (und Osten)

Ich mag Westen, Westover und Pullunder (schon alleine die Wörter... Knaller! ;)). Also solche aus Sweatshirt- und anderen Strickstoffen, weniger ihre steifen Vorbilder. Ich habe nur ein Problem mit ihnen: Kalte Arme! Darum trage ich sie äußerst selten. Denn wenn es mal warm genug ist, dass meine Arme nicht kalt sind, dann ist es meistens schon wieder zu warm für die Weste. Hmpf!

Armstulpen sind keine Lösung, denn die wärmen ja nicht die Oberarme und Schultern... Ja, ich bin eine Frostbeule... schlimmer noch, ich bin allgemein temperatursensitiv ;) Noch was drunter passt meistens auch nicht. Also fragte ich unlängst im grünen Forum nach Rat. Und der fand sich dann auch: "Näh doch einen Shrug zum Unterziehen!" Ha! Gutes Forum! *streichel* :)

Vom Plan bis zur Umsetzung hat es dann noch eine Weile gedauert, aber jetzt hab ich ihn fertiggestellt:

Meine Wand sieht hier so gelb aus, dabei ist sie doch grüüüün!

Die Ärmel sind aus Sweatshirtstoff, die Vorderteile und das Rückenteil aus Jersey, damit sie nicht auftragen.


Das Ärmelende ist doppelt gelegt und der Saum läuft über dem Handrücken spitz zu.


Den "Ausschnitt" habe ich mit einem Jerseystreifen eingefasst und mit Dreifachzickzack versäubert.


Und so sieht das dann also fertig aus. Shrug mit ärmellosem Oberteil (das ich auch mal genäht habe und immer noch sehr mag) drüber :) Auch der Kragen von letztens hat sich wieder mit ins Bild gedrängelt. Sein lila Streifen ist nämlich ein Rest von genau diesem Oberteil. Super, wenn alle Teile so gut zusammenpassen ;) Für den Shrug habe ich ebenfalls schon vorhandene Stoffe und Reste verwendet, er hat mir also keine zusätzlichen Ausgaben beschert :) Den Schnitt habe ich vom Drumrumwickelum adaptiert.

Nun drängt sich vielleicht die Frage auf, warum ich nicht gleich Ärmel an die Oberteile nähe? Ich glaube, diese Frage kann selbst ich nicht beantworten :D Auf alle Fälle spare ich dadurch Material, wenn ich die selben Ärmel zu verschiedenen Oberteilen tragen kann ;) Und der Ärmellos-Look bleibt so trotzdem irgendwie noch erhalten. Vielleicht genügt das ja als Antwort ;)

Kommentare:

  1. *wortlos einen weiteren vermerk auf planungsliste setz*

    Das Ding an sich ist ja schon nett (besonders dieser Saumabschluß), aber die Ärmelenden sind der Knaller schlechthin.

    So, jetzt hab ich doch noch was dazu gesagt. ;)

    Oh, und: Shrugs ftw! Kommen bei mir in der Sammelleidenschaft gleich nach Schuhen und Taschen. *g*

    AntwortenLöschen
  2. Oh, den würde ich dir bestimmt klauen, wenn ich die Chance hätte. XD

    AntwortenLöschen
  3. Meine gekauften Shruggelchen haben keine so schönen Abschlüsse, hmhm.
    Sehr hübsch geworden!
    [Und da haben wir was gemein: Ich liebe Shrugs unter Westen und an Ospen :b]

    AntwortenLöschen
  4. Eine Superidee, werde ich vermutlich nachnähen! Ich mag, dass du den Zickzack quasi als Zierstich verwendest...

    AntwortenLöschen
  5. Erstmal: Knaller Titel :)

    Und den Shrug würde ich dir auch direkt mopsen. Ich liebe ebenfalls Westen, Osten und Pullunder...

    AntwortenLöschen
  6. Danke für die freundlichen Kommentare :)

    AntwortenLöschen