Sonntag, 12. Oktober 2014

Quiltfortschritt: Mühsam nähert sich das Einhörnchen

Ist das jetzt tatsächlich schon wieder zwei Wochen her, seitdem ich das letzte Mal gebloggt habe? Kinder, wie die Zeit vergeht! Darum, bevor ihr denkt, dass ich eingeschneit bin, schnell mal ein Quilt-Update! Inzwischen bin ich so weit, dass ich sämtliche Längs- und Quernähte der Vierecke einmal nachgesteppt habe. Es dauert, aber es geht dennoch voran! ;)


Von oben sieht man es nur an den Stellen, wo ich nicht *ganz* 100%ig getroffen habe *höhö*


Von unten ist es schon etwas eindeutiger. Und nein, die Nähte sind nicht so schief, das wirkt nur so. Ich schwör!

Ich hatte ja letztes Mal gefragt, wie ich das Ganze noch etwas quiltiger gestalten könnte. Ich habe mir jetzt so ein Wellenmuster überlegt, das dürfte nicht zu schwierig werden und bringt trotzdem etwas Struktur rein und lockert das streng Geometrische der Drei- und Vierecke etwas auf - das ist nämlich ein Grund, warum ich nicht soooo der Patchworkfan bin: Zu viel Geometrie empfinde ich als anstrengend, ich mags lieber durcheinander und organisch :D

Hier mal die geplanten Linien Freihand eingezeichnet - was meint ihr?


Außerdem habe ich heute was zusammengeschraubt. Was genau, das verrate ich ein anderes Mal ;) Aber so viel kann ich schon mal sagen: Es wird grüüüün - welch eine Überraschung! :D

Kommentare:

  1. Ach, der Quilt ist chic! :D

    Ich bin nicht so sehr für Wellenlinien - aber ich mags auch geometrisch. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja schonmal richtig toll aus! Ich persönlich mag es ja auch eher geometrisch, aber mit den Wellenlinien kann ich es mir auch gut vorstellen.

    AntwortenLöschen
  3. Der Quilt sieht total schön aus :D
    Und ich finde die Wellenlinien klasse!

    AntwortenLöschen
  4. Ha, sehr gut - drei Personen, drei Meinungen :D Ich denke, ich werde das mit den Wellenlinien einfach mal ausprobieren. Auftrennen kann man ja zur Not immer noch :)

    AntwortenLöschen
  5. Was mich an den Wellenlinien ein bisschen stört, ist, dass sie so nah an den anderen Nähten sind und dazwischen die großen leeren Flächen bleiben; vielleicht irgendeine Art Wellenlinien diagonal durch die Rechtecke, oder mittig? Ansonsten aber echt wow, Respekt vor so viel Geduld! Und die Farben finde ich auch toll :-)

    AntwortenLöschen