Donnerstag, 30. Januar 2014

Hab mal wieder Essen fotografiert...

... denn das fällt ja quasi immer an. Heute auf dem Speiseplan: Gefüllte Plinsen. In anderen Gebieten auch Eierkuchen oder Pfannkuchen genannt.

Ganz unlogisch geht es los mit dem Schneiden von Gemüse...


Alles sehr saisonal. Bis auf den Lauch... Ich empfehle diese Menge für zwei Personen. Bei mehr Mitessern entsprechend mehr machen. Pilze kommen sicher auch ganz gut in dieser Mischung. Oder man macht es wirklich saisonal. Mit Kraut.

Dann wird ein Teig eingerührt. Dieser hier besteht aus 200g Mehl (gemischt aus Dinkelvollkorn und Weizen 1050... was halt so da war), 500ml Milch, 4 Eiern, einer Prise Salz, einem EL Öl.


The sunny side of pancake...


Alles meine! Muahahahaaaa!!! :D


Nebenbei wird das Gemüse bis zur gewünschten Bissfestigkeit gedünstet und nachher mit einer Cremigkeit der Wahl (in meinem Fall: Creme fraiche) verrührt sowie mit Oregano, Paprikapulver, Salz und Pfeffer gewürzt.

Und so am Schluss sieht es doch glatt aus, als würde der Plins grinsend meine Füllung auffuttern... *mampf mampf mampf* Frechheit!!


Kommentare:

  1. ...Hunger!
    Plinsen ist ja lustig, habe ich noch nie gehört gehabt ^^

    AntwortenLöschen
  2. Mmh, das sieht lecker aus. Ich glaube, das werde ich am Wochenende mal nachkochen. :-)

    AntwortenLöschen