Dienstag, 29. Januar 2013

Don't be stressed - smile

Erkenntnisse der letzten Tage:
  1. Was man an Uhrzeit verliert (quantitativ), kann man an Lebenszeit gewinnen (qualitativ). Verlorene Zeit ist nicht verloren, wenn man etwas daraus macht.
  2. Es ist echt schwer, NICHT zu erfahren, wie spät es ist. Selbst wenn man alle seine Uhren von der Wand abhängt und im Schrank versteckt ;)
  3. Man wird nicht schneller davon, dass man auf die Uhr schaut. Nur gehetzter.
Darum: *klick*

Kommentare:

  1. Hehe, super Bild!
    Ich muss gestehen, dass ich ein total zeitlos (haha) lebendes Individuum bin. Also ich weiss eigentlich nie wie spaet es ist und selbst wenn ich auf die Uhr gucke nehm ich das nicht wahr. Hm. Kann auch manchmal nervig sein ;-)

    AntwortenLöschen