Dienstag, 27. Mai 2014

Mit dem Klammersäckl* gepudert

(* Auf Ordentlichdeutsch heißt das wohl Klammersack oder Klammerbeutel.)

Ich habe mal wieder was genäht :) Unfassbar, ich weiß. Eigentlich bin ich auch permanent am Nähen (sofern ich denn Zeit und Energie dafür finde), aber es schafft wenig davon den Sprung hierher, weil es alles noch unvollendet ist. Vielleicht sollte ich mehr Work in Progress machen. Unvollendet bzw. unFollendet ist aber ein gutes Stichwort, denn das eben Follendete Klammersäckchen fand sich schon vor knapp zwei Jahren auf meiner damaligen UFO-Liste (UFO = UnFOllendet *g*). "Was lange währt..." kann man da wirklich sagen.


Als ich *damals* damit anfing, war im Forum gerade das Hexagonfieber ausgebrochen (vielleicht war es auch schon wieder am Abklingen) und ich war zum einen nicht infiziert und zum anderen realistisch genug, mir keine komplette Decke damit vorzunehmen. Aber ausprobieren wollte ich es doch mal. Die Maße des Säckchens betragen, wenn man es aufklappen würde, 21x46cm. Für eine Decke von 100x150cm hätte ich entsprechend ungefähr 31 Jahre gebraucht, um sie fertigzustellen :D


Wie man sieht: Außen Sechsecke, innen einfacher Baumwollstoff, dazu ein Henkel - mehr braucht es nicht.



Es gibt aber zu dem Sprichwort "Mit dem Klammersäckl gepudert sein" eine lustige Anekdote. Meine Mutter verwendete es in meiner Wahrnehmung immer oder zumindest oft im Zusammenhang mit etwas, das ((zu) viel) Geld kostete, so dass ich als Kind dachte "Ich bin doch nicht mit dem Klammersäckl gepudert" bedeute sowas wie "Das ist doch wahnsinnig teuer, das kann ich mir beim besten Willen nicht leisten". Ich hab das dann so verinnerlicht und auch nicht mehr hinterfragt. Erst vor kurzem kam es zwischen Mann und mir mal zur Sprache. Und nun weiß ich, was es wirklich bedeutet :D Naja, man lernt halt nie aus.


Kommentare:

  1. Huhu,
    gefällt mir richtig gut, der Klammerbeutel! Gerade die verschiedenen roten Stoffe, tolle Auswahl! Aber heißt UFO nicht UnFertiges Objekt? ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Natürlich heißt es unFertig, aber darauf kam/komme ich immer nicht. Mir fällt immer nur unFollendet ein und ehrlich gesagt gefällt mir das auch *noch* besser :D

      Löschen
  2. Definitiv hübscher als mein Klammerbeutel, gefällt mir gut. Ich überlege auch noch, was ich für ein kleines Ding mal zwecks Patchwork ausprobieren könnte, für was großes hätte ich auch keinen Nerv.
    Die Redewendung musste ich erstmal googlen, noch nie vorher gehört :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :) Ich war gerade bei dir auf dem Blog, hab aber keinen Klammerbeutel gefunden, dafür aber eine groooße Häkeldecke - mangelnde Ausdauer ist bei dir also im Gegensatz zu mir kein grundsätzliches Thema ;)

      Löschen
  3. Ui, was für eine ulkige Redewendung :D
    Und was für ein schöner Beutel! Diese Farbkombination, dieses Muster - hach!
    Ich bin glatt ein wenig neidisch, dass meine Klämmerchen in so einem ollen Blumentöpfchen wohnen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein Erscheinen hier erinnert mich mit Beschämen daran, dass ich dir im Forum antworten wollte *argh* Schnell mal rüberwetzen! :D Ich bin ja direkt froh, dass ihr diese Redewendung z.T. gar nicht kennt. Das kann ich nächstes Mal gegen den Mann ins Feld führen, wenn er mich wieder mit so einer Mischung aus Unglauben und Genugtuung ansieht, wenn ich mal wieder irgendwelche sprachlichen Kniffe nicht 100% begriffen habe. Ha! :D

      Löschen